Suche

Im Gespräch mit Luca Salas

Luca Salas Bassani Antivari ist Architekt und Lichtgestalter. Nach dem Architekturstudium an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam nahm er an einem Workshop der Lichtplanerin Ulrike Brandi in der Domaine De Boisbuchet in Nordfrankreich teil. Seine Faszination für die Welt des Lichts wurde geweckt und er machte die Lichtgestaltung zu seinem Beruf. Nach mehreren Jahren in Amsterdam und Hamburg gründete er 2012 sein Büro in Mailand und zog 2014 zurück in seine Heimatstadt Mexiko-Stadt.


Im Gespräch erzählt Luca wie er zur Lichtgestaltung kam, über das Missverständnis des Berufes des Lichtgestalters und wie er heute mit Architekten zusammenarbeitet. Die Intuition spielt für Luca eine ebenso grosse Rolle wie die Lichttechnik. Durch das Spielen mit Lichtempfindungen und der Inszenierung von Stimmungen weckt er Erinnerungen und Emotionen und versucht zu überraschen. Um die Räume in das richtige Licht zu rücken ist der Dialog mit den Architekten essentiell. Der Diskurs über das Beleuchtungskonzept wird anhand von technischen Zeichnungen, Skizzen, Renderings und Texten geführt. Danach wird die genaue Lichttechnik definiert und anhand von Prototypen zusammen mit dem Kunden überprüft. Luca begleitet als Lichtexperte Restaurant-, Hotel- und Wohnbauprojekte. Daneben gestaltet er Lichtinstallationen für Museen und Galerien. Architekten wie Alberto Kalach, Ambrosi Etchegaray , Frida Escobedo, Max von Werz, Lanza Atelier und Mauricio Rocha haben bereits die Lichtgestaltung ihrer Projekte in die Hände von Luca gegeben.


Das Gespräch fand bei Luca im Atelier im Quartier San Miguel de Chapultepec in CDMX statt. Es war ein wunderbares Gespräch, in dem man seine Faszination für das Licht und seine Begeisterung für seinen Beruf deutlich raushören kann.


«editing visually a space» «by applying light you are applying the corrosion of a space» «you are applying the element of architecture that is time» «you have to dance with the architect»

1. Luca Salas 2. Sein Atelierraum in San Miguel de Chapultepec 3.-5. Restaurant Pujol in CDMX in Zusammenarbeit mit den Architekten Javier Sanchez & Micaela Bernardi 6.-7. Bar Auditorio Nacional CDMX © Luca Salas



Hier geht es zum zweiten Gespräch mit Luca Salas, in dem wir über die Lernerfahrung in Mexiko sprechen.



Weiterführende Links:

- Homepage von Luca: http://lucasalas.com/projects/

- Das im Gespräch erwähnte Instagram: https://www.instagram.com/lucasalasbassaniantivari/


Luca erhielt 2018 den Preis «Master Lighting» der Expo Lighting America. Das Video dazu auf Spanisch: https://www.youtube.com/watch?v=ftXNWKW0w4Y


#LucaSalas #Gespräch #Design #Licht #JAM (Junge ArchitektInnen Mexiko)

© LEARNING FROM MEXICO 2019 by Laure Nashed

 Die Beiträge von «learningfrommexico» entstehen in Zusammenarbeit mit der Schweizer Architekturzeitschrift werk, bauen + wohnen.

Logo_wbw.gif