© LEARNING FROM MEXICO 2019 by Laure Nashed

 Die Beiträge von «learningfrommexico» entstehen in Zusammenarbeit mit der Schweizer Architekturzeitschrift werk, bauen + wohnen.

Logo_wbw.gif
 
 
 

EINDRÜCKE

  • Facebook
  • Instagram
 

KARTE

uebersicht_karte_lfm2.jpg
 
DAS PROJEKT

LEARNING FROM MEXICO

Das Projekt «Learning from Mexico» ist aus Neugierde entstanden. Während der Kaffeepause im Büro in Zürich blätterte ich mich durch die Schweizer Architektur- zeitschrift werk, bauen + wohnen. Der Blick und das Interesse blieben an einem Artikel über junge mexikanische Architekten hängen. Mexiko war kein Land über das ich mir jemals gross Gedanken gemacht hatte. Meine Recherchelust wurde geweckt und liess nicht mehr nach. Was ich über mexikanische Architekten und ihre Arbeitsweise las, führte dazu, dass ich meine Arbeitsstelle kündigte und mir wenig später einen Flug nach Mexiko Stadt buchte.

Mein Name ist Laure Nashed. Ich bin eine junge, wissensdurstige, vielseitig interessierte, zielstrebige, etwas naive Architektin. Im multikulturellen Umfeld und auf verschiedenen Kontinenten aufgewachsen lernte ich früh offen und mit Freude auf andere Menschen zuzugehen. Über verschiedenste Themen zu diskutieren, debattieren oder philosophieren ist eine Leidenschaft. Ich liebe es Anregungen zum Nachdanken und sich Weiterbilden zu erhalten. Das Projekt «Learning from Mexico» ist ein Herzensprojekt und stellt keinen Anspruch an Perfektion. Es soll eine Plattform darstellen, in der ich meine Erfahrungen, Erkenntnisse, Recherchen und Beobachtungen teilen kann. Es soll Raum geben für spontane und subjektive Gedanken. In der Hoffnung, Menschen damit inspirieren zu können und eine ihnen eventuell neue Baukultur näherzubringen. Das Land Mexiko scheint mir gerade durch den Kontrast zur Schweiz aus kultureller, geschichtlicher und sozialpolitischer Sicht und dem Umgang mit diesen Themen in der Architektur grenzenlos spannend.

 

MSc. Architektin ETH

Laure Nashed

Mexiko Stadt

Fotograf Oliver Vogler